Thema: Einstellung gegenüber anderen Seelenaltern

 

 

F: Wie soll ich als alte Seele mit jüngeren Seelen umgehen?


A: Bei allen Reifungsprozessen gilt das Gleiche: Mit fortschreitender Reifung wird der „Ältere“ immer in der verantwortlichen Position sein, Verständnis zu zeigen, zu lehren, an- und umzuleiten, zu führen und sich in die Jüngeren einzufühlen.


So verhält es sich auch mit den Seelenaltern.


Je älter die Seele ist, desto mehr Verantwortung hat sie und gleichzeitig auch die Fähigkeit, die vorherigen Seelenalter zu verstehen. Das bedeutet nicht, dass man alles verzeihen oder sich gar an den Eskapaden der jüngeren Seelen beteiligen muss, aber man kann doch mit ihnen seinen Frieden machen, Anpassungsfähigkeit praktizieren und durchaus auch Vertrauen in die jüngeren Seelen setzen.


In gleicher Weise, wie Eltern sich manchmal in den Machtkämpfen der Teenager geschlagen geben müssen, so müssen sich ältere Seelen dem Chaos der noch kindlichen und jungen Seelen ergeben. Ich sage bewusst ergeben und nicht resignieren. Ergebung beinhaltet Verständnis, Geduld und Vertrauen, während Resignation alle Verantwortung ablehnt.


Wir möchten ebenfalls anmerken, dass es sehr verlockend ist, die Seelenalter als Klischee zu beschreiben, Verallgemeinerungen sind populär und in den Medien weit verbreitet. Es wird z. B. angenommen, dass nur die kindlichen und jungen Seelen für das Chaos in der Welt verantwortlich sind, das ist weit gefehlt. Die Apathie der alten Seelen hat eurem Planeten mehr Schaden zugefügt, als eine Atombombe, für die eine junge Seele verantwortlich ist.

 

Das Bedürfnis, sein eigenes Bewusstsein vom Rest der eigenen Spezies zu trennen, nur um ein falsches Gefühl von Spiritualität zu wahren, ist ein weit größerer Rückschritt, als der Übereifer einer Baby-Seele.


Wir machen diese Aussage als Fakt und nicht als Urteil. Wie auch bei jedem anderen Aspekt des Lebens darf ein Fragment immer das auswählen, was sich für ihn oder sie am besten, unter den gegebenen Umständen, anfühlt

Kurz gesagt, es ist immer eine gute Einstellung gegenüber jüngeren Seelen, die Unschuldsvermutung anzunehmen, bei all ihren Experimenten, dem Chaos und der Grausamkeiten. Die Annahme von Unschuld anderer Menschen und das „in Resonanz gehen“ damit ist das mächtigste Mittel, um die Auswirkungen der Entscheidungen dieser Menschen auf eure Welt zu verändern

Anmerkung von mir:

 

Eine alte Seele hat alle vorherigen Seelenaltersstufen absolviert und deren Einsichten und Erkenntnisse integriert. Die Entwicklung des Bewusstseins heißt nicht vergessen, was auf dem Weg geschehen ist. Deshalb kann sie Verständnis entwickeln für alle, die auf diesem Weg noch nicht soweit vorangekommen sind.

 

Umgekehrt ist dieses Verständnis nicht möglich. Man kann nur verstehen, was man selbst erlebt und verarbeitet hat. Eine kindliche oder junge Seele, die mit Einsichten und Verhaltensweisen von erwachsenen oder alten Seelen konfrontiert ist, steht oft hilflos, bestenfalls amüsiert, meist jedoch ablehnend oder gar feindlich dem gegenüber. Je größer der Unterschied im Seelenalter, desto größer die Verwirrung.

 

Wenn wir als ältere Seele dieses Phänomen nicht als Problem sehen, sondern als Herausforderung annehmen, kommen wir damit besser zurecht. Herausforderung heißt jedoch nicht belehren oder missionieren, sondern Akzeptanz.

 

Das gilt für alles, was uns im Leben begegnet. Akzeptanz dessen was ist, mit den Umständen und Verhältnissen, die wir erleben und erfahren, zu arbeiten und nicht dagegen, ist der Schlüssel für gegenseitiges Verständnis.

 

Begegnung auf Augenhöhe bedeutet Erinnerung an unseren eigenen, früheren Seinszustand und entsprechend angepasste Kommunikation.

 

Einem erwachsenen Menschen, der seine Welt mit den Augen seines Kinderglaubens oder aus der Sicht eines rebellischen Teenagers betrachtet, begegnen wir am besten mit dem Repertoire, das wir aus der eigenen Erfahrung damit, auch in uns integriert und zur Verfügung haben.

 

Das bedeutet nicht, auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil, sondern wir fragen uns, was ist der nächste kleine Schritt, den unser Mitmensch jetzt gerade gehen kann, so wie wir ihn mal gegangen sind.

 

 

zum Seitenanfang

[scan] www.seele-verstehen.de

Zur Orientierung auf dieser Seite:

Die Navigation erfolgt über die Kopfzeile. An jedem Seitenende kann man zum Anfang der Seite zurückspringen. Dort sind jeweils in der linken Spalte die Unterthemen aufgelistet.
 

Der Einstieg gelingt vielleicht am besten mit dem Artikel "Über mich", dort steht, wie ich selbst zu diesem Thema gekommen bin.

 

In den "Grundlagen" finden sich Artikel zu einigen Themen, die ich für das Verständnis der gesamten Materie für wichtig halte. 
 

Der "Überblick" verschafft (hoffentlich) das, was er verspricht. Hier werden kurz die Michael Teachings vorgestellt.

 

Die Systematik der Seele, so wie MICHAEL sie uns vorstellt, ist unter der Überschrift "Matrix" dargestellt.


Unter "Themen" finden sich weiterführende Artikel zu einzelnen Aspekten der menschlichen Seele.

Möglicherweise unbekannte Begriffe sind im "Glossar" erläutert.

Meine Quellen, sowohl Bücher als auch Links, sind hier aufgelistet. Es gibt hier auch noch ein paar Empfehlungen über das Thema dieser Seite hinaus.

 

Eine komplette Übersicht über alle Seiten dieser Website liefert die Sitemap, anzuklicken am linken unteren Rand jeder Seite. Hier können einzelne Seiten direkt aufgerufen werden.

 

Die meisten Graphiken, Bilder und Photos lassen sich durch Anklicken vergrößern.

 

Die Kommunikation mit dem Autor ist ausdrücklich erwünscht, im Blog, im Gästebuch und unter Kontakt ist das möglich. Ich habe auch eine Facebook Seite:https://www.facebook.com/rolf.herklotz

 

Regelmäßige Besucher meiner Webseite können sich hier jederzeit darüber informieren, welche Artikel neu hinzugekommen sind oder überarbeitet wurden.

Weiterempfehlung

Wenn Sie diese Seite weiterempfehlen möchten, können Sie das leicht über einen Klick auf

Diese Seite weiterempfehlen

am linken unteren Rand jeder Seite tun. Ein Emailfenster öffnet sich dann

.

Kontakt

Für Kritik, Anregungen und Fragen gibt er hier die Möglichkeit, mir eine Email zu schreiben.


Gästebuch

Über freundliche Kommentare würde ich mich hier freuen!

Zu Fragen des Urheberrechts verweise ich auf mein Impressum.

 

Hinweise zum Datenschutz findet man in meiner Datenschutzerklärung.

 

 

© 2010 - 2014

Rolf Herklotz

Partnerseiten von Birgit Herklotz:

Besucher seit 15.11.2011

Besucherzaehler