Der ewige Zyklus des freudigen Werdens ...

Warum sorgen wir uns oft ums rechtzeitig fertig werden, haben Stress und empfinden die äußeren Zwänge häufig stärker als unsere eigenen Bedürfnisse? Warum haben wir Angst vor dem Ende und beeilen uns doch immer, fertig zu werden? Warum wollen wir immer etwas erreichen, Ziele, Siege, Ergebnisse, die Rente, und vergessen dabei zu leben?

 

Dazu ein übersetztes Channeling von Esther Hicks (Abraham), Auszug aus einem Workshop in Spokane, WA, vom 30. Mai 2000:

 

"Worum geht es eigentlich im Leben?


Geht es darum, Dinge zu erledigen? Nein! Weil wir Dinge tun, sie rückgängig machen, sie wieder tun, um sie erneut zu verändern, nur um auch das wieder zu verwerfen für etwas Neues.

 

Welcher Sinn steckt dahinter? Es ist die Begeisterung während des Prozesses auf dem ganzen Weg.

 

Euer physischer Verstand als Mensch hört nicht auf zu denken: „Wir müssen irgendwann zu einem Ende kommen.“ Und ihr bringt euch gegenseitig zu Millionen um, bei dem Versuch zu bestimmen, was das zeitgemäße und angemessenen Ende ist, dem ihr ja alle entgegengeht.

 

Wir sagen Euch: Da geht ihr von einer irrigen Annahme aus. Es gibt kein Ende, dem ihr alle entgegen geht. Wir sind alle in einem ewigen Zyklus des „freudigen Werdens“. Wir werden nie fertig sein, niemals …"

-- Abraham

 

 

Mir gefällt dieser Ausdruck "freudiges Werden", im Original: "joyful becoming". Der Sinn des Lebens liegt im Leben selbst. Jedes neue Leben ist ein Aufbruch ins Ungewisse, voller Abenteuer, Überraschungen, mit Fehlern und Erfolgen. Ein Leben wird wegen des Lebens gelebt und nicht, um das Ende zu erreichen. Jedes Leben bringt uns neue Erfahrungen, lässt uns reifer und bewusster werden, jeden Tag und jeden Moment.

 

Ist diese Perspektive nicht erfreulicher und erfüllender, als der ständige Blick auf das, was noch zu erledigen ist? Sollte Erfüllung nicht jeden Tag unser Plan sein und nicht erst am Ende eines arbeitsreichen Lebens stehen?

 

Ich wünsche allen Lesern freudiges Werden!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Wolfgang (Sonntag, 29 September 2013)

    Den Blogeintrag vom 26.09 fand ich sehr stimmig und dann las ich noch das Tageszitat der Abrahams und es war genau der Text vom 28.09. Sehe ich da etwa eine Synchronizität ? :-)

[scan] www.seele-verstehen.de

Zur Orientierung auf dieser Seite:

Navigation

erfolgt über die Kopfzeile. An jedem Seitenende kann man zum Anfang der Seite zurückspringen. Dort sind jeweils in der linken Spalte die Unterthemen aufgelistet.
 

Einstieg

gelingt vielleicht am besten mit dem Artikel "Über mich", dort steht, wie ich selbst zu diesem Thema gekommen bin.

 

In den "Grundlagen" finden sich Artikel zu einigen Themen, die ich für das Verständnis der gesamten Materie für wichtig halte. 
 

Der "Überblick" verschafft (hoffentlich) das, was er verspricht. Hier werden kurz die Michael Teachings vorgestellt.

 

Die Systematik der Seele, so wie MICHAEL sie uns vorstellt, ist unter der Überschrift "Matrix" dargestellt.


Unter "Themen" finden sich weiterführende Artikel zu einzelnen Aspekten der menschlichen Seele.

Möglicherweise unbekannte Begriffe sind im "Glossar" erläutert.

Quellen

sowohl Bücher als auch Links, sind hier aufgelistet. Es gibt hier auch noch ein paar Empfehlungen über das Thema dieser Seite hinaus.

 

Im Blog kann man immer wieder kurze Artikel zu allen möglichen Themen lesen, die mich gerade bewegen

 

Suchen

von Textstellen ist über die Eingabe von Suchbegriffen  hier möglich

 

Grafiken, Bilder und Photos

lassen sich mristens durch Anklicken vergrößern.

 

Übersicht

über alle Seiten dieser Website liefert die Sitemap, anzuklicken am linken unteren Rand jeder Seite. Hier können einzelne Seiten direkt aufgerufen werden.

 

Regelmäßige Besucher meiner Webseite können sich im Logbuch jederzeit darüber informieren, welche Artikel neu hinzugekommen sind oder überarbeitet wurden.

Kommunikation

mit dem Autor ist, im Blog, und unter Kontakt  möglich.
Leider kann ich keine persönliuchen Fragen beantworten, Hypnosen anbieten oder coachen.

 

Gästebuch

Über freundliche Kommentare würde ich mich hier freuen!

Zu Fragen des Urheberrechts verweise ich auf mein

Impressum.

 

Hinweise zum Datenschutz findet man in meiner Datenschutzerklärung.

 

 

© 2010 - 2017

Rolf Herklotz

Meine andere Webseite:
art by rmh

Wieder im Netz

von Birgit Herklotz

menschsein-verstehen.de

Digital Art By

Birgit Herklotz

birgitherklotz.com