Paranormale Aktivitäten, was ist davon zu halten, wie kommt es dazu …

 

 

Wir hören oft Berichte von Menschen, die übersinnliche Wahrnehmungen haben oder denen Dinge passieren, die sie sich nicht erklären können. Erlebnisse dieser Art werden gern in Verbindung gebracht mit Kontakt zu Außerirdischen, Geistern oder anderen Dimensionen. Auch Channeling fällt in diese Kategorie.

 

Ein Beweis ist selten zu erbringen, weil Zeugen fehlen und sich Erscheinungen nicht wiederholen lassen. Wissenschaft ist geneigt, nur zu akzeptieren, was ursächlich begründbar und nachvollziehbar ist.

 

Alles, was nicht allgemein wahrgenommen werden kann, was in diesem Sinne nicht der „normalen“ Aktivität zuzuordnen ist, gilt als paranormal. Dieser Ansatz lässt sich schnell verwerfen, wenn man individuelle Fähigkeiten akzeptiert, Menschen sind nicht alle gleich. Um es auf die Spitze zu treiben, für einen Blinden müsste Sehen also paranormal sein.

 

Manchen macht das Paranormale Angst, andere sind fasziniert. Auch das ist schon ein Teil der Erklärung. Die persönliche Einstellung zu einem Phänomen beeinflusst das Ergebnis.  Was als "normal" empfunden wird, ist für jeden etwas anderes.

 

Wenn man sich darüber klar ist, dass Stimmen oder Bilder, wie alles andere auch, nur Vibrationen, Schwingungen und letztlich Energie sind, ist es eigentlich nicht schwer, diese Phänomene einzuordnen. Schwingungen kann nur der empfangen, der damit in Resonanz geht oder gehen kann.

 

Dabei ist es egal, ob es sich um positive - also gewollte - oder negative Resonanz handelt. Auch das, was man fürchtet, zieht man an und erlebt es natürlich dann auch negativ. So erklärt sich die sich selbst erfüllende Prophezeiung.

 

Ein Hörgeschädigter wird z. B. den hohen Frequenzbereich nicht mehr hören können, trotzdem ist es unter Umständen möglich, dass er diese Schwingungen wahrnimmt, weil auch andere Körperteile in der Lage sind in Resonanz zu gehen. Ein Körper versucht Mängel zu kompensieren. Ein Musiker mit dem so genannten absoluten Gehör, kann einen falschen Ton wahrnehmen, den ein Saal von Zuhörern nicht identifiziert, die alle nur auf das Gesamtklangerlebnis konzentriert sind.

 

Resonanz ist möglich aufgrund eines Talentes (angeborenen Fähigkeit) oder aufgrund einer Einstellung, so wie wir am Radio einen Sender einstellen, den wir empfangen möchten. Die Intention beeinflußt das Ergebnis.

 

Die Wahrnehmungsfähigkeit von Menschen ist unterschiedlich und veränderlich. Wir kennen das bezüglich Schmerz- Geruchs- oder Lichtempfindlichkeit. Die Erwartungshaltung vor einem Zahnarztbesuch – es ist eine Art Einschwingung auf eine bevorstehende Situation – kann z. B. die Schmerzempfindlichkeit massiv erhöhen.

 

Was hier unwillkürlich geschieht, kann auch bewusst herbeigeführt werden. So erklären sich alle so genannten paranormalen Phänomene.

 

Vorahnungen basieren auf Schwingungen, die schon existieren aber noch nicht von jedermann wahrgenommen werden. Ein Eisenbahnzug und ein Auto, dessen Wege sich kreuzen senden Schwingungen aus, die schon aufeinander treffen, bevor die Fahrzeuge sich „körperlich“ treffen. Diese Verwirbelungen können von sensitiven Menschen wahrgenommen werden.

 

Stimmen von Wesenheiten außerhalb physischer Existenz sind Schwingungen, die von entsprechend sensitiven Medien interpretiert werden können. Bilder in Träumen sind auch eine Art der Interpretation dieser Schwingungen. Diese Interpretation ist nicht immer richtig. Das macht es schwierig.

 

Den gleichen Fehler machen wir auch gelegentlich, wenn wir in einem Gespräch etwas hören und verstehen, was der andere nicht gemeint hat. Auch hier wird interpretiert und nicht immer richtig.

 

Damit sind wir bei dem Problem, das Menschen ausgelacht, nicht ernst genommen oder für verrückt erklärt werden, die von solchen Erlebnissen oder Wahrnehmungen berichten. Sie glauben ihrer Interpretation, es ist für sie „ihre Wahrheit“. Tritt ein vorhergesagtes Ereignis nicht ein, ist der „Prophet“ verwirrt und die Empfänger der Botschaft irritiert.

 

Erweist sich eine Information als falsch, erscheint uns oft der Informant insgesamt als unglaubwürdig. Trifft eine Information dagegen zu, sind wir geneigt, auch andere Informationen zu glauben. Das ist der so genannte Halo-Effekt.

 

Was soll man dann also glauben?

 

Für mich ist es ein Fakt, dass es Phänomene gibt, die nicht physisch erklärbar oder beweisbar sind. Es ist ebenso ein Fakt, dass es Menschen gibt, die andere Wahrnehmungsfähigkeiten entwickelt haben als andere. Ein weiterer Fakt ist die Tatsache, dass es Menschen gibt, die die Gutgläubigkeit von anderen zu ihrem Vorteil ausnutzen. Blendwerk, Taschenspielertricks und die Verwendung von das Bewusstsein trübenden Effekten, wie Sphärenklänge und schummerige Beleuchtung tragen für mich nicht zur Glaubwürdigkeit bei.

 

Ein paar Regeln sind meiner Meinung nach hilfreich für den Umgang mit dem „Paranormalen“ und deren Berücksichtigung im Leben:

 

Glaube nicht alles, was Dir in den Sinn kommt und suche nicht nach Gründen für Gefühle. Ich weiß, dass ich nicht weiß und mit dieser Unsicherheit lässt sich gut leben. Sei aufmerksam und offen für „Hinweise“, die hilfreich sind und keine Angst machen wollen. Sei Dir bewusst, dass unsere physische Existenz ein „Erlebnispark“ ist und genieße den Nervenkitzel, alles auszuprobieren. Wenn wir uns für einen liebevollen Weg entscheiden, können wir nichts falsch machen.

 

Alles (ist) Liebe

 

Rolf

 

 

 

zurück zum Seitenanfang

zurück zum Blog

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Dein Sternchen (Montag, 04 März 2013 03:34)

    ich hab mir den text durch gelesen und finde es echt interessant ;) zu dem thema das man soll nicht nach gründen suchen.. naya ich komm damit nicht klar. miir ist was passiert und ich möchte halt ne erklährung ich weiß es klingt so als würde ich lügen aber es ist war .. naya ich weiss nicht ob es so gut ist wenn ich darüber rede ... aber trozdem echt gut geschrieben :)

  • #2

    Steffi (Freitag, 25 April 2014 20:09)

    Hallo.
    Mir ist selbst als kleines Kind auch des öfteren etwas passiert über das ich hier nicht sprechen möchte da es zu viele Menschen gibt die einen desshalb verurteilen da sie nicht glauben! Ich bin ernsthaft auf der Suche nach Menschen die sich sehr gut mit Parapsychologie auskennen, ich habe das ein oder andere selbst in Erfahrung gebracht und mir auch Bücher zugelegt deren Namen ich hier auch nicht nennen möchte! Ich weiß das ein und andere über Edward und Lorraine Warren aber leider viel zu wenig und ich komme mit Lorraine nicht in verbindung. Bitte kann mir wer weiterhelfen und bitte nur ernstgemeinte Antworten!
    MfG

  • #3

    licopoli antonino (Freitag, 05 Februar 2016 18:45)

    hallo habe etwas erfahrung mit parapsychologie habe als kind sehr viel erlebt das mich seh nach denklich gemacht hat wen du kontakt mit mir haben wilst meine imail haben sie bis dan ales gute,

[scan] www.seele-verstehen.de

Zur Orientierung auf dieser Seite:

Navigation

erfolgt über die Kopfzeile. An jedem Seitenende kann man zum Anfang der Seite zurückspringen. Dort sind jeweils in der linken Spalte die Unterthemen aufgelistet.
 

Einstieg

gelingt vielleicht am besten mit dem Artikel "Über mich", dort steht, wie ich selbst zu diesem Thema gekommen bin.

 

In den "Grundlagen" finden sich Artikel zu einigen Themen, die ich für das Verständnis der gesamten Materie für wichtig halte. 
 

Der "Überblick" verschafft (hoffentlich) das, was er verspricht. Hier werden kurz die Michael Teachings vorgestellt.

 

Die Systematik der Seele, so wie MICHAEL sie uns vorstellt, ist unter der Überschrift "Matrix" dargestellt.


Unter "Themen" finden sich weiterführende Artikel zu einzelnen Aspekten der menschlichen Seele.

Möglicherweise unbekannte Begriffe sind im "Glossar" erläutert.

Quellen

sowohl Bücher als auch Links, sind hier aufgelistet. Es gibt hier auch noch ein paar Empfehlungen über das Thema dieser Seite hinaus.

 

Im Blog kann man immer wieder kurze Artikel zu allen möglichen Themen lesen, die mich gerade bewegen

 

Suchen

von Textstellen ist über die Eingabe von Suchbegriffen  hier möglich

 

Grafiken, Bilder und Photos

lassen sich mristens durch Anklicken vergrößern.

 

Übersicht

über alle Seiten dieser Website liefert die Sitemap, anzuklicken am linken unteren Rand jeder Seite. Hier können einzelne Seiten direkt aufgerufen werden.

 

Regelmäßige Besucher meiner Webseite können sich im Logbuch jederzeit darüber informieren, welche Artikel neu hinzugekommen sind oder überarbeitet wurden.

Kommunikation

mit dem Autor ist, im Blog, und unter Kontakt  möglich.
Leider kann ich keine persönliuchen Fragen beantworten, Hypnosen anbieten oder coachen.

 

Gästebuch

Über freundliche Kommentare würde ich mich hier freuen!

Zu Fragen des Urheberrechts verweise ich auf mein

Impressum.

 

Hinweise zum Datenschutz findet man in meiner Datenschutzerklärung.

 

 

© 2010 - 2017

Rolf Herklotz

Meine andere Webseite:
art by rmh

Wieder im Netz

von Birgit Herklotz

menschsein-verstehen.de

Digital Art By

Birgit Herklotz

birgitherklotz.com