Sa

09

Nov

2013

Die sieben Stufen der Übereinstimmung mit der Seelenessenz

nach: http://library.truthloveenergy.com/Michael-Teachings/the-7-levels-of-essence-contact/)

Viele Menschen sind unzufrieden mit ihrem Leben. Sie beklagen ihr Schicksal oder die Bürden, von denen sie meinen, sie werden ihnen "von außen" auferlegt. Die dahinter liegende Perspektive ist die Empfindung von Trennung. Diese Wahrnehmung ist typisch für die physische Existenz. Religiöse Menschen zweifeln dann an ihrem Gottesbild, sie empfinden Ohnmacht und fühlen sich im schlimmsten Fall schuldig oder unwürdig.

 

Das was wir als getrennt wahrnehmen, steht jedoch nicht im Widerspruch zueinander, "Innen und Außen" sind nur zwei alternative Möglichkeiten der Betrachtung. Unsere Realität wird davon bestimmt, welche Perspektive wir einnehmen. Es ist unsere Entscheidung und wir haben die Wahl.


MICHAEL beschreibt mit den sieben Stufen der Übereinstimmung mit der Seelenessenz eine Abfolge von Schritten, um diese Trennung aufzuheben. Mit jedem Schritt wächst das Gewahrsein, die Intimität und die erlebte Verbundenheit mit der Seelenessenz.

Diesen Weg gehen wir alle in der physischen Existenz, e
s bedarf dazu vieler Inkarnationen. Es sind die vielfältigen Erfahrungen damit, um die es in jeder Inkarnation geht.

 

Mit jeder Stufe erweitert sich die Perspektive und das Bewusstsein, mit dem wir unsere Entscheidungen im Leben treffen. Diese Entscheidungen bestimmen allein unser Leben, es sind nicht die Umstände und nichts im Außen, nichts, von dem wir abhängig sind und nichts was uns dominiert. Wir sind es selbst, wir tragen allein die Verantwortung für unser Leben und die darin getroffenen Entscheidungen und deren Konsequenzen.

 

Viele Entscheidungen werden unbewusst getroffen, man ist sich der Wahlmöglichkeit zwischen Alternativen nicht im Klaren. Der Verstand, das Selbsterhaltungsorgan des Egos,  verweist auf eine „scheinbar“ zwangsläufige, unausweichliche, einzig mögliche Entscheidung. Entscheidung und Handlung erfolgen synchron. Angst verengt den Blick und verhindert eine liebevolle, im Einklang mit der Essenz bestehende Reaktion. Der Verstand bestimmt dann allein  unser Bewusstsein und damit unser Handeln. Der eigenen Intuition wird nicht vertraut. Erst im Nachhinein kommen eventuell Zweifel, wenn man die Folgen erlebt.

 

Es ist so meist ein langer Umdenkungs- und Lernprozess, die eigenen Entscheidungen weniger vom Ego, das sich als getrennt ansieht, bestimmen zu lassen, als von der eigenen Seelenessenz, die bereit ist, uns durch Intuition zu lenken, wenn wir dafür offen sind. Die Essenz ist die Verbindung zum Ganzen, dessen Fragment sie ist.

 

Der Weg zum Handeln in Übereinstimmung mit der Seelenessenz entspricht der Entwicklungsabsicht der Seele. Die Erfahrung aller Stufen ist jedoch Gegenstand des physischen Lebens.

 

Jede Stufe schließt dabei die vorhergehenden ein.

 

1.      Stufe: Bewusste Entscheidung
Entscheidungen werden bewusst getroffen. Man erkennt, dass man eine Wahl hat.

                                                                                                                                                  

2.      Stufe: Fürsorgliche Entscheidung

Entscheidungen werden im Hinblick auf das eigene Wohlergehen getroffen. Man erkennt, was einem gut tut und förderlich ist.

 

3.      Stufe: Freudvolle Entscheidung

Entscheidungen werden im Hinblick auf die damit verbundene Freude getroffen. Man strebt freudvolle statt leidvolle Erfahrungen an.

 

4.      Stufe: Folgebewusste Entscheidung

Entscheidungen werden auch im Hinblick auf mögliche Folgen für andere getroffen. Man betrachtet andere als Version des Selbst und bezieht diesen Kontext mit ein.

 

5.      Stufe: Wahrhaftige Entscheidung

Entscheidungen werden "ehrlich", entsprechend den eigenen Wahrheiten, getroffen. Man ist dabei unfähig, sich selbst oder andere zu täuschen oder zu belügen. Die eigenen Wahrheiten einschließlich der Wahrheiten über andere, schließen Beeinträchtigungen, Verletzungen, Schäden und Empfindungen von Isolation, Schmerzen, Langeweile oder Mangel aus.

 

MICHAEL bemerkt hier, dass er selten eine vollständige Weiterentwicklung über diese fünfte Stufe hinaus, in der physischen Existenz beobachten konnte.

 

6.      Stufe: Vertrauensvolle Entscheidung

Entscheidungen werden im Vertrauen auf die innere Führung getroffen. Man ist sich seiner Ressourcen in der Essenz bewusst. Aus dem Gefühl von innerem Frieden und im Vertrauen auf die eigene Intuition entscheidet man sich für die geeignete Wahl und wenn es sich doch als ungeeignet herausstellen sollte, vertraut man darauf, dass man es jederzeit leicht korrigieren kann.

 

7.      Stufe: Spielerische Entscheidung

Entscheidungen werden ohne Angst getroffen. Man erlebt Angst als Information, nicht als Beschränkung oder Lähmung. Diese Einstellung basiert auf tiefer Anerkennung der eigenen Existenz vor, innerhalb und außerhalb der Persönlichkeit in diesem Leben. Das Leben wird als Chance zu spielen, auszuprobieren und neu zu erfahren gesehen, was immer das für den einzelnen bedeutet.

 

MICHAEL beschließt diese Ausführungen mit der Bemerkung, dass es sicherlich auch andere Möglichkeiten gibt, diese sieben Stufen zu beschreiben. Die hier gegebene Version sei gleichfalls anwendbar und gültig.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Fin (Montag, 11 November 2013 01:57)

    Finde ich einen sehr schönen Beitrag...jedes Wort auf deiner Homepage ist für mich ein sehr schöner Beitrag. Vielen Dank! :-)

    Aber was wenn Menschen die ihr Glück nicht finden mich um Hilfe bitten?
    Und sie mich einfach nicht verstehen wollen wenn ich Ihnen all das erklären möchte...es ist mir bewusst das sie selber erwachen müssen, aber das kann irgendwie nicht jeder gleich gut...warum müssen diese Menschen die noch nicht fähig sind bis zum Ihrem Tod so leiden? So unwissend bleiben? Wieso darf nicht jeder Mensch diesen Moment der Klarheit bekommen? Kann ich da gar nichts unternehmen? Durch Schmerz entsteht Licht, ich weiss, aber diesen Menschen schmerzt es bis zum Tod ohne je ein Licht erblickt zu haben. Das macht mich traurig...

  • #2

    Fin (Montag, 11 November 2013 02:58)

    Ich war 16 als ich meinen spirituellen Weg fand, nun bin ich 22...ich bin unglaublich dankbar dafür dass ich die Möglichkeit hatte so früh zu erwachen ...aber ich finde es nicht fair. Ich kann den Menschen nicht helfen sich selber zu finden oder doch? Wieso bekam ich ein so grosses Geschenk und andere nicht? :-( So kommt es immer wieder vor das ich mich damit nich wohlfühle und allen dasselbe Geschenk aufzwingen möchte, ist das falsch?

  • #3

    Rolf (Montag, 11 November 2013 09:12)

    Fin, ich verstehe Deine Gefühle und Gedanken sehr gut. Der Punkt ist, jeder geht seinen eigenen Weg. Wir können begleiten, wir können anderen eine Blickrichtung zeigen, hinschauen muss jeder selbst.

    Es ist kein Geschenk, schon in jungen Lebensjahren Klarheit zu empfinden, sondern es entspricht dem individuellen Lebensplan, der auf den vielen vorausgegangenen Inkarnationen beruht.

    Es gibt keinen Grund (und es ändert auch nichts) zu leiden, weil andere leiden. Jeder Weg ist richtig. Alles hat seine Zeit und seine Stunde.

  • #4

    Fin (Mittwoch, 13 November 2013 12:52)

    Danke für deine lieben Worte! :-)

  • #5

    Dariusz Suliga (Freitag, 21 Februar 2014 06:50)

    Hallo Fin.
    Es ist, wie Rolf geschrieben hat, jeder hat sein eigenen Plan. Ich wünschte, so ein Geschenk bekommen zu haben, aber es ist nich für mich geplannt.
    Ich versuche seit Jahren den Kontakt aufzubauen, aber es klaptt einfach nicht. Alle dem ich erzähle, wie das wirklich ist, schauen mich nur an, grinsen und wollen das einfach nicht wahr haben, selbst meine Frau, mit der ich schon alles geteilt habe.
    Jeder von uns muß das beste daraus machen, was er hat, sonst werden wir zu viele Selbstmörder haben ( mit der Gedanken habe ich schon gespielt).
    Einfach aus dem Haus raus und nach Vorne schauen.
    Auch Du findest bestimmt auf denem Weg die richtige Person, die dich glücklich macht.

    Gruß. Darek.

  • #6

    Martina (Freitag, 18 Juli 2014 13:37)

    Hallo liebe Leser,

    auch ich kenne das Gefühl, dass ich anderen gern auf diesem Weg helfen möchte, ihnen meine Erkenntnisse verständlich machen möchte. Doch das geht nicht. Erkennen kann nur jeder selbst. Irgend wann kommt die bedingungslose Liebe, die Verbundenheit mit Gott, dann ist es möglich andere Menschen heranzuführen an das Erkennen, an ihre Grenze. Und doch bleibt wieder: Erkennen müssen sie selbst.
    Übrigens zerschlug Moses seine Gesetzestafeln aus diesem Grund.
    Liebe Grüße
    Martina

  • #7

    Agata (Sonntag, 14 Juni 2015 20:04)

    So, wie wir mit unseren Standarts nicht auf dritte Welt Länder herab blicken dürfen, so dürfen wir unsere Umwelt auch nicht bewerten. Jeder hat sich für seine Situation entschieden und muss nur für diese Verantwortung tragen.

[scan] www.seele-verstehen.de

Zur Orientierung auf dieser Seite:

Navigation

erfolgt über die Kopfzeile. An jedem Seitenende kann man zum Anfang der Seite zurückspringen. Dort sind jeweils in der linken Spalte die Unterthemen aufgelistet.
 

Einstieg

gelingt vielleicht am besten mit dem Artikel "Über mich", dort steht, wie ich selbst zu diesem Thema gekommen bin.

 

In den "Grundlagen" finden sich Artikel zu einigen Themen, die ich für das Verständnis der gesamten Materie für wichtig halte. 
 

Der "Überblick" verschafft (hoffentlich) das, was er verspricht. Hier werden kurz die Michael Teachings vorgestellt.

 

Die Systematik der Seele, so wie MICHAEL sie uns vorstellt, ist unter der Überschrift "Matrix" dargestellt.


Unter "Themen" finden sich weiterführende Artikel zu einzelnen Aspekten der menschlichen Seele.

Möglicherweise unbekannte Begriffe sind im "Glossar" erläutert.

Quellen

sowohl Bücher als auch Links, sind hier aufgelistet. Es gibt hier auch noch ein paar Empfehlungen über das Thema dieser Seite hinaus.

 

Im Blog kann man immer wieder kurze Artikel zu allen möglichen Themen lesen, die mich gerade bewegen

 

Suchen

von Textstellen ist über die Eingabe von Suchbegriffen  hier möglich

 

Grafiken, Bilder und Photos

lassen sich mristens durch Anklicken vergrößern.

 

Übersicht

über alle Seiten dieser Website liefert die Sitemap, anzuklicken am linken unteren Rand jeder Seite. Hier können einzelne Seiten direkt aufgerufen werden.

 

Regelmäßige Besucher meiner Webseite können sich im Logbuch jederzeit darüber informieren, welche Artikel neu hinzugekommen sind oder überarbeitet wurden.

Weiterempfehlung

Wenn Sie diese Seite weiterempfehlen möchten, können Sie das leicht über einen Klick auf

Diese Seite weiterempfehlen

am linken unteren Rand jeder Seite tun. Ein Emailfenster öffnet sich dann

.

Kommunikation

mit dem Autor ist ausdrücklich erwünscht, im Blog, und unter Kontakt ist das hier möglich.

 

Gästebuch

Über freundliche Kommentare würde ich mich hier freuen!

Zu Fragen des Urheberrechts verweise ich auf mein

Impressum.

 

Hinweise zum Datenschutz findet man in meiner Datenschutzerklärung.

 

 

© 2010 - 2016

Rolf Herklotz

Meine andere Webseite:
art by rmh

Digital Art By

Birgit Herklotz

www.birgitherklotz.com

Besucher

seit 15.11.2011

Besucherzaehler

Verteilung meiner Besucher weltweit

seit 19.11.2014

Locations of Site Visitors