Verkünder,

weise und redegewandt ...

 

 

Verkünder haben das Bedürfnis sich mitzuteilen und vor allem mündlich. Was sie zu sagen haben ist meist witzig, unterhaltsam und weise, im Sinne von Bauernschläue, Volksweisheit und Alltagstauglichkeit.

 

Sie brauchen die Resonanz mit ihrem Publikum. Ein Verkünder mag nicht ignoriert werden, auch wenn er noch so bescheiden ist. Er sorgt deshalb dafür, dass er beachtet wird, mit welchen Mitteln auch immer.

 

Sie sind pfiffig, gewieft und auch schon mal gerissen, wenn sie ihr möglichst großes Publikum für sich einnehmen möchten. Sie brauchen den Applaus und fühlen sich als Mittelpunkt einer Gesellschaft erst richtig wohl. Die alte Rolle des Hofnarren beschreibt die Verkünder am besten. Sie können sich viel erlauben, ohne dass man es ihnen nachträgt, sie genießen Narrenfreiheit. Viele Herrscher haben ihren Rat geschätzt. In der Schule sind sie der Klassenclown, und später erzählen sie oft, gern und ungefragt Geschichten aus ihrem Leben oder auch über das von anderen, wenn sie nur dramatisch, lehrreich oder ausgefallen sind. Sie sind perfekte Selbstdarsteller, brillante Alleinunterhalter, Schauspieler in tragenden Rollen und Redner mit Überzeugungskraft. Sie können die Massen mitreißen zu den Beifallsstürmen, sie sie so nötig brauchen. Aber sie haben dabei Tiefgang. Was beim ersten Anschein nur Sympathie weckt durch die Art des Ausdrucks, verschafft dem Publikum neue Einsichten und Verständnis. So ist der Verkünder bestens geeignet, Wahrheiten, die wohlmöglich auch mal unangenehm sind, zu „verkaufen“. Wenn es darum geht, eine Gruppe von Menschen zu überzeugen, die Vorbehalte haben oder in Traditionen verhaftet sind, holt man sich am besten einen Verkünder, wenn man die Dinge voran bringen möchte.

 

Bei Michael heißt diese Rolle „Sage“, was soviel wie „Weiser“ bedeutet. So wird diese Rolle auch meist ins Deutsche übersetzt. Robert nennt sie „High Teachers“, und beschreibt sie als Verbreiter von Weisheit, mit viel Mitgefühl, die durch ihre emotionale Art viele Seelen erreichen, jedoch manchmal etwas pompös oder extravagant, man könnte auch sagen divenhaft, sind. Sie lieben das Drama und sind meist selbst Teil davon, besonders als reife Seele. Übertreibung macht für sie anschaulich und ist somit manchmal die geeignete Ausdrucksform für einen Verkünder, wenn er dabei nicht übers Ziel hinaus schießt.

 

Die Weisheit des Verkünders unterscheidet sich deutlich von der des Gelehrten. Er ist nicht akribisch an Details interessiert, sondern mehr am großen Ganzen. Er braucht das persönliche Verständnis der Dinge und so sucht er sich seine Informationen, durch Gespräche und Beobachten, um zu verstehen. Dabei nimmt er nicht alles „bierernst“, wie der Gelehrte, sondern locker, volkstümlich und mit seinem eigenen „sonnigen“ Gemüt. Synthese ist die Stärke des Verkünders/Weisen. Er sammelt die Einzelteile, die er findet, auf und fügt sie zusammen, bis sie ein Bild geben, das verständlich ist und indem er sie miteinander verbindet ergibt sich etwas Brauchbares, das sich anwenden lässt und was allen nützt. Diese Bild transportiert er mit seiner Formulierungsfähigkeit und Ausdrucksfähigkeit so, dass ihn alle verstehen und er schafft damit Verbindungen zu seinen Mitmenschen. Es ist in diesem Sinne ein Geben und Nehmen und das befriedigt ihn. Er muss dabei nicht originell sein, wie der Gestalter. Er hat keine Probleme damit, auf Quellen, die schon bestehen zurück zu greifen. Er kommt sich dadurch nicht minderwertig vor. Der Vortrag eines Liedes oder eines Gedichtes mit seinem speziellen Ausdruck und seiner Interpretation ist für ihn das Wertvolle. Diese Webseite ist eine Zusammenfassung und persönliche Interpretation von mir auf der Basis von vielen Quellen und formuliert in meinen Worten. Ich bin auch ein Verkünder in diesem Sinne.

 

Wie auch die Gestalter liegen die Verkünder auf der Expressionsachse, des Michael Systems, sie sind im Gegensatz dazu aber kardinal, also eher bestimmend und auf eine breite Sichtweise ausgerichtet. Der Verkünder hat drei Eingangskanäle zur Verfügung, eins davon ist „reserviert“ für die Wahrnehmung des Publikums.

 

Die Rolle wird dominiert durch die Energie 5: Verbinden und Mitteilen und hat folgende, archetypischen Overleaves: Ziel ist Akzeptanz, Modus ist die Kraft, die Einstellung ist typischer Weise die des Idealisten, das Zentrum ist höher intellektuell und das Haupthindernis ist die Gier. Der Verkünder hat schon mal Probleme, andere neben sich zu dulden, seine Präsenz ist stark und dominant, er geht immer davon aus, dass alles wieder gut wird und seine Hauptangst besteht darin, nicht genug zu haben oder zu bekommen, was ihn entweder selbstgefällig oder unersättlich macht.

Auch hier wieder der Hinweis, dass nicht alle Aspekte der archetypischen Overleaves in gleicher Weise mit der Rolle verbunden sein müssen, weil diese für jedes Leben neu und anders gewählt werden.

 

Äußerlich wirken die Verkünder meist attraktiv oder zumindest irgendwie auffallend. Sie bleiben einem in Erinnerung, auch oft durch ihre markante Stimme mit hohem Wiedererkennungswert. Ihr Gesicht ist oft ungewöhnlich groß und ihre Mimik ist variantenreich und ausgeprägt. Ihre Wangen haben Glanz und sind aufgebläht vom dauernden Lachen und Witze machen. Die Augen funkeln von Heiterkeit und man sieht ihnen an, dass ihnen die nächste „dreckige“ Zote, oder die nächste gewagte oder zumindest nicht ganz salonfähige Bemerkung, schon auf der Zunge liegt. Sie können gar nicht anders. So ist ihr Leben.

 

Die Pole:

Im positiven Pol kommunizieren die Verkünder verständnisvoll und amüsant und alle finden daran ehrliches Vergnügen. Das verbindet alle miteinander und das ist es was Verkünder wollen. Ihre natürlichen und erfrischenden Talente unterhalten dann nicht nur, sondern sie erzeugen Einsichten und „Erleuchtung“ und tragen so zum Gemeinschaftsgefühl aller bei.

 

Auf der negativen Seite liegt die Übertreibung: Witzig sein, um des Witzes willen, reden, ohne etwas zu sagen, Wortfülle, Geschwätzigkeit und Langatmigkeit gehen auf die Nerven ihrer Mitmenschen. Die Sucht nach Aufmerksamkeit und damit verbunden, melodramatische Inszenierungen, die weit entfernt sind von der Realität machen sie unbeliebt und zum Außenseiter, viele Komödianten enden so, wenn sie sich durch ihre Übertreibungen verbraucht haben.

 

Entwicklung:

Im kindlichen Seelenalter tendieren die Verkünder dazu, ihre Glaubenssätze und Regeln und ihre Auffassung von Recht und Ordnung zu vermitteln, wie zum Beispiel Boris Yeltsin und der eine oder andere von den in Amerika so verbreiteten Evangelisten.

 

Junge Verkünder suchen den Erfolg und genießen ihn. Die Qualität ihrer Arbeit wird durch ihre Talente gefördert. Das kann als Autoverkäufer ebenso möglich sein, wie als Bühnenstar, wie Thomas Gottschalk.

 

Im reifen Seelenalter haben Verkünder schon mal Probleme mit den für dieses Seelenalter typischen Dramen und Verwicklungen, wie z. B. Michail Gorbatschov.

 

Als entspannte alte Seelen manifestieren sich die Verkünder zu Perfektion und Meisterschaft, es ist ihr korrespondierendes Seelenalter. George Clooney, Pabst Johannes XXIII und Osho, auch bekannt als Bhagwan Shree Rajneesh, sind hier gute Beispiele.

 

 

[scan] www.seele-verstehen.de

Zur Orientierung auf dieser Seite:

Navigation

erfolgt über die Kopfzeile. An jedem Seitenende kann man zum Anfang der Seite zurückspringen. Dort sind jeweils in der linken Spalte die Unterthemen aufgelistet.
 

Einstieg

gelingt vielleicht am besten mit dem Artikel "Über mich", dort steht, wie ich selbst zu diesem Thema gekommen bin.

 

In den "Grundlagen" finden sich Artikel zu einigen Themen, die ich für das Verständnis der gesamten Materie für wichtig halte. 
 

Der "Überblick" verschafft (hoffentlich) das, was er verspricht. Hier werden kurz die Michael Teachings vorgestellt.

 

Die Systematik der Seele, so wie MICHAEL sie uns vorstellt, ist unter der Überschrift "Matrix" dargestellt.


Unter "Themen" finden sich weiterführende Artikel zu einzelnen Aspekten der menschlichen Seele.

Möglicherweise unbekannte Begriffe sind im "Glossar" erläutert.

Quellen

sowohl Bücher als auch Links, sind hier aufgelistet. Es gibt hier auch noch ein paar Empfehlungen über das Thema dieser Seite hinaus.

 

Im Blog kann man immer wieder kurze Artikel zu allen möglichen Themen lesen, die mich gerade bewegen

 

Suchen

von Textstellen ist über die Eingabe von Suchbegriffen  hier möglich

 

Grafiken, Bilder und Photos

lassen sich mristens durch Anklicken vergrößern.

 

Übersicht

über alle Seiten dieser Website liefert die Sitemap, anzuklicken am linken unteren Rand jeder Seite. Hier können einzelne Seiten direkt aufgerufen werden.

 

Regelmäßige Besucher meiner Webseite können sich im Logbuch jederzeit darüber informieren, welche Artikel neu hinzugekommen sind oder überarbeitet wurden.

Weiterempfehlung

Wenn Sie diese Seite weiterempfehlen möchten, können Sie das leicht über einen Klick auf

Diese Seite weiterempfehlen

am linken unteren Rand jeder Seite tun. Ein Emailfenster öffnet sich dann

.

Kommunikation

mit dem Autor ist ausdrücklich erwünscht, im Blog, und unter Kontakt ist das hier möglich.

 

Gästebuch

Über freundliche Kommentare würde ich mich hier freuen!

Zu Fragen des Urheberrechts verweise ich auf mein

Impressum.

 

Hinweise zum Datenschutz findet man in meiner Datenschutzerklärung.

 

 

© 2010 - 2016

Rolf Herklotz

Meine andere Webseite:
art by rmh

Digital Art By

Birgit Herklotz

www.birgitherklotz.com

Besucher

seit 15.11.2011

Besucherzaehler

Verteilung meiner Besucher weltweit

seit 19.11.2014

Locations of Site Visitors