Bewusstsein,

was ist das eigentlich ...

Vergleich und Zuordnung verschiedener Theorien zu den Bewusstseinsebenen
Vergleich und Zuordnung verschiedener Theorien zu den Bewusstseinsebenen

Der Begriff "Bewusstsein" wird sehr unterschiedlich gebraucht. In der Medizin ist es einfach das wach oder ansprechbar sein. In der Philosophie geht es um das Weltbild eines Menschen oder um seine zentralen Bedürfnisse und Werte, die Theologen verbinden damit Gottesvorstellungen oder spirituelle Intelligenz.

 

Philosophie und Theologie sind sich darüber einig, dass es eine Entwicklung des Bewusstseins gibt. Es werden in verschiedenen Modellen und Theorien Bewusstseinsstufen unterschieden.

 

Abraham Maslow, Jean Gebser, Don Beck und Chris Cowan und James W. Fowler sind z. B. Begründer solcher Modelle. Auf der Basis von "Spiral Dynamics" haben einige deutsche Autoren das Buch: Gott 9.0 - wohin unsere Gesellschaft spirituell wachsen wird, geschrieben. Es geht hier um die Entwicklung von Gottesvorstellungen, die sich - nach der "Integralen Theorie" von "Spiral Dynamics" - weiterentwickeln, indem sie die jeweilige Vorstufe integrieren. Ich habe dieses Buch mit Interesse gelesen, auch wenn hier wichtige Aspekte fehlen. Ich habe deshalb hier im Schaubild, das ich bei Wikipedia gefunden habe, die seelische Entwicklung über die Seelenalter und folgerichtig eine weitere Entwicklungsstufe, ergänzt.

 

Fazit ist aus meiner Sicht, alle Bewusstseinsstufen des Menschen sind - wenn auch lokal in unterschiedlicher Verbreitung - gleichzeitig in der Bevölkerung zu beobachten. Bewusstseinszustände sind nicht konstant, sondern variieren abhängig von Fokus, Situation und Umfeld. Wachsendes Bewusstsein korreliert mit schwindendem Ego, allerdings nicht linear, sondern eher wellenförmig. Ich-Bewusstsein und Wir-Bewusstsein wechseln sich in der Entwicklung ab und münden im Bewusstsein des "Einssein".

 

So klärt sich die Frage, wie kann es sein, dass es bei allem "modernen" Wissen immer Menschen gab, gibt und wohl auch geben wird, die ein unterschiedliches Bewusstsein haben. Warum gleicht sich das nicht an, wo wir doch heute global vernetzt sind?

 

Biologisches Alter, Bildungsstand, historische Entwicklung der Wissenschaften, Religion und individuelles Umfeld sind Einflussfaktoren für das Bewusstsein, sie bestimmen (beschränken oder erweitern) die Möglichkeiten. Der Zugang und damit Resonanz und Einverständnis ist allein abhängig vom manifestierten Seelenalter.

 

Die Michael Teachings geben uns Aufschluss über die seelische Entwicklung, die für mich die entscheidende Größe auch in der Entwicklung des menschlichen Bewusstseins ist. Bewusstsein hat nichts mit Intelligenz zu tun. Im Seelenalter, das nicht nur auf körperliche Existenz (z. B. als Mensch) beschränkt ist, liegt für mich der Schlüssel zum Verständnis der Bewusstseinsentwicklung. Das Seelenalter manifestiert sich erst im Laufe eines Lebens, so erklären sich Diskrepanzen zwischen dem biologischen und dem Seelenalter.

 

Selbst wenn heute die unterschiedlichsten Welt- und Gottesbilder allgemein verfügbar und zugänglich sind, so wird doch das Seelenalter darüber entscheiden, ob und wie es zu Resonanz kommt. Jedes Seelenalter hat ihr eigenes Bewusstsein. Was darüber hinausgeht, wird nicht nur nicht verstanden, der Mensch ist auch nicht in der Lage das zu integrieren. Integration ist nur im Hinblick auf die Vorstufen möglich. Etwas Lesen oder Hören bedeutet noch nicht verstehen. Fühlen und Spüren können zu Glauben führen. Es bleibt aber eine Vagheit und Zweifel, und das Bewusstsein des Menschen bleibt darauf beschränkt, was seinem Seelenalter entspricht.

 

Bewusstsein wird nicht beigebracht oder verordnet. Auch ein Guru kann keine Transzendenz vermitteln, es bleibt für die meisten ein theoretisches Konzept und nicht gelebte Wirklichkeit. Bewusstsein kommt in Stufen, auch wenn die Grenzen fließend sind. Kein Mensch kann seiner seelischen Entwicklung vorgreifen. Bewusstsein entwickelt sich -unvermeidbar - wenn man dazu bereit ist.

 

MICHAEL sagt dazu: "Wenn der Schüler bereit ist, erscheint der Lehrer. Es ist praktisch unmöglich, seine Bewusstseinsebene zu erhöhen, ohne eine Lehre (gelernte Lektionen). Die Entwicklung von der jungen Seele über die erwachsene Seele bis hin zu einer hohen Stufe der alten Seele kann jedoch mit einer Lehre erreicht werden."

 

Die "Lehre" wird jedoch nicht zwingend und immer von einem Lehrer oder Guru vermittelt. Jeder und "Jedes" kann Lehrer sein, ein Mensch, ein Tier, ein Stück belebte Natur, wie ein Baum oder auch ein Stück unbelebte Natur, wie ein Stein, das Wasser ebenso, wie der Wind.

 

Jede Zelle, jedes Molekül, jedes Atom und jedes Partikel ist Träger von Bewusstsein und steht im Austausch mit allen anderen Bewusstseinseinheiten.

 

Wir lernen durch unsere Reflexion in der Umwelt. Wir spiegeln und erkennen uns in vielerlei unterschiedlichen Formen und Qualitäten. Wir brauchen dazu ein Gegenüber. Das ist z. B. der Grund, weshalb viele Christen einen "persönlichen Gott" brauchen. Es ist die Bewusstseinsstufe einer kindlichen Seele. Nur so ist es ihnen möglich, Kontakt zu einem "höheren Wesen" zu haben. Das ist der Grund, weshalb auch Jesus als "Gottessohn" verehrt wird, der eigentlich "nur" ein Lehrer und Vorbild war, der allerdings durch die Manifestation der infiniten Seele Christus ein Bewusstsein hatte, das über die physische Ebene hinausging. Deshalb haben ihn hier so wenig Menschen wirklich verstanden, auch heute noch nicht.

 

Ein "Gegenüber", persönlich oder auch nicht, gibt es nur, solange Dualität gegeben ist.

 

Die Trennung vom Einssein ist also Voraussetzung für die Erfahrung der Dualität in all ihren Formen und damit für die Entwicklung unseres individuellen Bewusstseins. Deshalb inkarnieren wir in Milliarden Fragmenten, damit sich jedes Teil und dadurch auch das Ganze, als kollektives Bewusstsein, entwickelt. Jedes Leben trägt dazu bei und jede Form der Existenz auf dem Weg zurück zum Tao.

 

Das menschliche Bewusstsein ist begrenzt, mancher ahnt jedoch schon, was noch darauf wartet, erschlossen zu werden.

 

"Es kommt fast für jeden Menschen der Augenblick, wo die überkommene und angelernte Religion von ihm abfällt wie der Mörtel von der Wand. Erziehung, Haus und Familie, religiöses Milieu, alles kann nichts helfen, denn es muss so kommen, damit der Mensch er selbst wird".

 

Dieses Zitat stammt von Albert Schweitzer, (dt. Theologe, Mediziner & Philosoph, 1875-1965), gechannelt als alte Seele in der 4. Stufe.

 

Wenn der Mensch "er selbst" wird, hat sich sein Seelenalter manifestiert.

[scan] www.seele-verstehen.de

Zur Orientierung auf dieser Seite:

Navigation

erfolgt über die Kopfzeile. An jedem Seitenende kann man zum Anfang der Seite zurückspringen. Dort sind jeweils in der linken Spalte die Unterthemen aufgelistet.
 

Einstieg

gelingt vielleicht am besten mit dem Artikel "Über mich", dort steht, wie ich selbst zu diesem Thema gekommen bin.

 

In den "Grundlagen" finden sich Artikel zu einigen Themen, die ich für das Verständnis der gesamten Materie für wichtig halte. 
 

Der "Überblick" verschafft (hoffentlich) das, was er verspricht. Hier werden kurz die Michael Teachings vorgestellt.

 

Die Systematik der Seele, so wie MICHAEL sie uns vorstellt, ist unter der Überschrift "Matrix" dargestellt.


Unter "Themen" finden sich weiterführende Artikel zu einzelnen Aspekten der menschlichen Seele.

Möglicherweise unbekannte Begriffe sind im "Glossar" erläutert.

Quellen

sowohl Bücher als auch Links, sind hier aufgelistet. Es gibt hier auch noch ein paar Empfehlungen über das Thema dieser Seite hinaus.

 

Im Blog kann man immer wieder kurze Artikel zu allen möglichen Themen lesen, die mich gerade bewegen

 

Suchen

von Textstellen ist über die Eingabe von Suchbegriffen  hier möglich

 

Grafiken, Bilder und Photos

lassen sich mristens durch Anklicken vergrößern.

 

Übersicht

über alle Seiten dieser Website liefert die Sitemap, anzuklicken am linken unteren Rand jeder Seite. Hier können einzelne Seiten direkt aufgerufen werden.

 

Regelmäßige Besucher meiner Webseite können sich im Logbuch jederzeit darüber informieren, welche Artikel neu hinzugekommen sind oder überarbeitet wurden.

Kommunikation

mit dem Autor ist, im Blog, und unter Kontakt  möglich.
Leider kann ich keine persönliuchen Fragen beantworten, Hypnosen anbieten oder coachen.

 

Gästebuch

Über freundliche Kommentare würde ich mich hier freuen!

Zu Fragen des Urheberrechts verweise ich auf mein

Impressum.

 

Hinweise zum Datenschutz findet man in meiner Datenschutzerklärung.

 

 

© 2010 - 2017

Rolf Herklotz

Meine andere Webseite:
art by rmh

Wieder im Netz

von Birgit Herklotz

menschsein-verstehen.de

Digital Art By

Birgit Herklotz

birgitherklotz.com