Agape,

was ist anders an der bedingungslosen Liebe ...

 

 

Wikipedia sagt dazu:

Die Agape (griechisch Αγάπη; lateinisch die caritas) bezeichnet ein griechisches Wort für Liebe, welches durch das Neue Testament auch außerhalb des Griechischen zum festen Begriff geworden ist, sich aber der Bedeutung nach (zeitlich schon vorher) deutlich von Eros und Philia unterscheidet.

 

Das Thema Eros ist schnell abgehandelt, es ist die Art Liebe, von denen die Männer den Frauen im Bett erzählen, um sie "rumzukriegen" oder die von Frauen ausgesprochen wird, wenn sie einen gut aussehenden, potenten und möglichst reichen Mann „einfangen“ wollen. Es geht um Libido, Lustgewinn und evtl. noch um die Erhaltung der Art. Es ist eines der Lebenstriebe des Menschen und ist damit die ursprüngliche Form, das Gefühl von Getrenntsein zumindest durch körperliche Nähe und Vereinigung zu  überdecken.

 

Als Philia wird die Art der Liebe bezeichnet, wenn sich zwei Menschen zusammentun, um gemeinsam zu leben, egal ob Mann und Frau oder gleichgeschlechtlich, unabhängig ob es Eheleute oder Lebensabschnittsgefährten sind oder sie sonst in einer Zweier- oder auch Dreierbeziehung stehen.

 

Philia, die „gemeine Liebe“, basiert auf beiderseitigem Interesse, beiderseitigem Vergnügen oder auf beiderseitiger Anerkennung, letzteres ist nach Aristoteles die nobelste Form der Philia. Es liegt eine Art - in der Regel ungeschriebener – Vertrag zu Grunde. Solange beide Parteien den Vertrag einhalten, hat die Liebe Bestand. Wenn nicht, vergeht sie oder wandelt sich sogar in Hass. Hass ist das Fehlen von Liebe und liegt daher nah beieinander. Hier geht es oft um Ergänzung. Man möchte sich durch den anderen oder die andere vollständig fühlen. Der Partner wird als Gegenstück von einem selbst empfunden, aber wehe, wenn sich das als Irrtum herausstellt.

 

In launigen Hochzeitsreden kann man hören, dass beide Eheleute schon vor der Verbindung einem großen Irrtum unterliegen: Sie glaubt, den krieg ich hin und er glaubt, sie bleibt, wie sie ist. Menschen verändern sich und wenn sich die Liebe da nicht mit verändert, bleibt sie auf der Strecke. Trennung, Scheidung und ein neuer Partner und das Spiel beginnt von vorn. Manche Frauen fragen sich, warum man denn immer an den Falschen gerät und Männer ärgern sich, dass jede neue Ehe in der Regel das Bankkonto schmälert, ein schlechtes Geschäft.

 

Agape ist anders. Agape hat nichts mit Zuneigung oder beisammen sein wollen zu tun. Agape wächst nicht und sie ist auch nie zu Ende. Sie ist bedingungslos und unauflöslich. „Das gibt’s nicht im wirklichen Leben, höchstens in Büchern!“ werden viele sagen. Dennoch ist das die Liebe, nach der sich jeder sehnt.

 

Akzeptiert zu sein, wie man ist, ein Individuum zu bleiben bei aller Gemeinsamkeit, getrennt zu sein und doch sich verbunden fühlen, nichts zu vermissen und alles zu geben. Das ist Agape, die bedingungslose Liebe zu allem was ist. Sie überwindet das Gefühl der Trennung und ermöglicht die Wiedervereinigung mit dem Tao.

 

MICHAEL nennt Agape das oberste Ziel der Entwicklung jeder Seele:

 

THE NEED “FOR AGAPE IS REAL, AND THIS IS THE GOAL. THE OTHER [kinds of Love] OFTEN GETS IN THE WAY, AND PREVENTS THE EMERGENCE OF AGAPE, FOR EROTIC LOVE IS ALWAYS BASED ON SOMETHING PHYSICAL AND SOMETHING FLEETING — IT WILL FLY BEFORE THE WINDS, AND ILLUSION — OR RATHER DISILLUSION, WHICH IS EVEN WORSE, SINCE IT IS MALFUNCTIONING ILLUSION — WILL SET IN.

 

IT IS EASY FOR EVEN THE PARTIALLY AWAKENED SOUL TO DISTINGUISH. EROTIC LOVE HAS A TENDENCY TO BE FICKLE, AND SLIPS AWAY AT THE MERE HINT OF AN

UNFULFILLED EXPECTATION, WHILE AGAPE HAS NO EXPECTATIONS TO BEGIN WITH — [it] ASKS NOTHING IN RETURN, AND [it] ACCEPTS, AND [it] IS THE HALLMARK.

 

GANDHI WAS ABLE TO SAY “GOD BLESS YOU” TO HIS ASSASSIN AND MEAN IT. THIS IS AGAPE .

 

AND DO NOT SAY THAT YOU CANNOT GET TO THAT POINT: YOU CAN. EVEN IF IT TAKES YOU FIFTY LIFETIMES TO DO IT, YOU WILL GET THERE — THAT IS THE REASON FOR YOUR EXISTENCE. YOU MIGHT AS WELL TRY IT THIS TIME; YOU HAVE NOTHING TO LOSE. IF YOU GIVE UP NOW, I CAN GUARANTEE A LIFETIME OF NAGGING DOUBTS, AND ALWAYS THE GNAWING SUSPICION THAT AT ONE TIME YOU WERE ON THE RIGHT TRACK OF SOMETHING GREAT AND PROPERLY AWESOME.

 

Auf Deutsch:

„Die Notwendigkeit für Agape besteht wirklich, und das ist das Ziel. Die anderen [Arten der Liebe] kommen dabei zwar oft in die Quere und verhindern die Entstehung von Agape. Weil die erotische Liebe immer auf etwas physischem und etwas flüchtigem basiert, wird sie immer wie der Wind sein und verfliegen, und eine Illusion sein, oder besser gesagt eine Desillusion, eine Ernüchterung, was tatsächlich noch schlimmer ist, denn das ist eine defekte Illusion.

 

Es ist selbst für die nur teilweise erwachte Seele einfach zu unterscheiden. Erotischen Liebe hat eine Tendenz zur Unbeständigkeit und entgleitet bei der bloßen Andeutung einer nicht erfüllten Erwartung, während Agape keine Erwartungen kennt. Sie verlangt nichts, sie akzeptiert, das ist ihr Kennzeichen.

Gandhi war der Lage zu seinem Meuchelmörder zu sagen: "Gott segne dich" und er hat es auch so gemeint. Das ist Agape.

 

Und sagt nicht, dass man das nicht schafft. Ihr könnt es, auch wenn es fünfzig Leben dauert, es zu schaffen. Ihr werdet es schaffen, das ist der Grund für Euer Dasein. Dann könnte man es auch dieses Mal versuchen, ihr habt nichts zu verlieren. Wenn Ihr jetzt aufgebt, kann ich Euch lebenslange Zweifel und den immer nagenden Verdacht garantieren, ob Ihr nicht auf dem richtigen Weg wart von etwas Großem und wirklich Fantastischem.“

 

Agape hat nichts mit Nachgiebigkeit, Unterwürfigkeit, Aufopferung oder gar Hörigkeit zu tun. Es bedarf eines soliden Selbstwertgefühls, das angsfrei ist. Jesus, der Mensch, hat es gepredigt und, ohne Ansehen der Person, andere angenommen. Er wollte Vorbild sein.

 

Das Ziel ist hochgesteckt, es erscheint uns übermenschlich zu sein. Wenn es einem auch nur bei einem Menschen, in einer einzigen Situation gelingt, ist das ein Anfang. Man wird den Weg weiter gehen und sich auch bei „Rückfällen“ immer wieder daran erinnern. Kein Grund für schlechte Gefühle, wenn man es noch nicht erreicht hat.

 

Auch der Anspruch von Perfektion an die Liebe ist eine Bedingung. Bedingungslose Liebe schließt alles ein.

 

 

[scan] www.seele-verstehen.de

Zur Orientierung auf dieser Seite:

Navigation

erfolgt über die Kopfzeile. An jedem Seitenende kann man zum Anfang der Seite zurückspringen. Dort sind jeweils in der linken Spalte die Unterthemen aufgelistet.
 

Einstieg

gelingt vielleicht am besten mit dem Artikel "Über mich", dort steht, wie ich selbst zu diesem Thema gekommen bin.

 

In den "Grundlagen" finden sich Artikel zu einigen Themen, die ich für das Verständnis der gesamten Materie für wichtig halte. 
 

Der "Überblick" verschafft (hoffentlich) das, was er verspricht. Hier werden kurz die Michael Teachings vorgestellt.

 

Die Systematik der Seele, so wie MICHAEL sie uns vorstellt, ist unter der Überschrift "Matrix" dargestellt.


Unter "Themen" finden sich weiterführende Artikel zu einzelnen Aspekten der menschlichen Seele.

Möglicherweise unbekannte Begriffe sind im "Glossar" erläutert.

Quellen

sowohl Bücher als auch Links, sind hier aufgelistet. Es gibt hier auch noch ein paar Empfehlungen über das Thema dieser Seite hinaus.

 

Im Blog kann man immer wieder kurze Artikel zu allen möglichen Themen lesen, die mich gerade bewegen

 

Suchen

von Textstellen ist über die Eingabe von Suchbegriffen  hier möglich

 

Grafiken, Bilder und Photos

lassen sich mristens durch Anklicken vergrößern.

 

Übersicht

über alle Seiten dieser Website liefert die Sitemap, anzuklicken am linken unteren Rand jeder Seite. Hier können einzelne Seiten direkt aufgerufen werden.

 

Regelmäßige Besucher meiner Webseite können sich im Logbuch jederzeit darüber informieren, welche Artikel neu hinzugekommen sind oder überarbeitet wurden.

Weiterempfehlung

Wenn Sie diese Seite weiterempfehlen möchten, können Sie das leicht über einen Klick auf

Diese Seite weiterempfehlen

am linken unteren Rand jeder Seite tun. Ein Emailfenster öffnet sich dann

.

Kommunikation

mit dem Autor ist, im Blog, und unter Kontakt  möglich.
Leider kann ich keine persönliuchen Fragen beantworten, Hypnosen anbieten oder coachen.

 

Gästebuch

Über freundliche Kommentare würde ich mich hier freuen!

Zu Fragen des Urheberrechts verweise ich auf mein

Impressum.

 

Hinweise zum Datenschutz findet man in meiner Datenschutzerklärung.

 

 

© 2010 - 2016

Rolf Herklotz

Meine andere Webseite:
art by rmh

Digital Art By

Birgit Herklotz

www.birgitherklotz.com

Besucher

seit 15.11.2011

Besucherzaehler

Verteilung meiner Besucher weltweit

seit 19.11.2014

Locations of Site Visitors