Altersstufen,

35 Stufen der Seelenentwicklung in physischen Körpern ...

 

 

Jedes Seelenalter kann in sieben Stufen unterteilt werden. Daraus ergeben sich für die ersten fünf Seelenalter, in denen die Seele in menschlichen Körpern inkarniert, insgesamt 35 Seelenaltersstufen.

In der ersten Inkarnation einer Seele ist sie also auf der ersten Stufe des Seelenalters „neugeboren“. Auf dieser Stufe wird meist mehr als ein Leben verbracht, alles ist neu und ungewohnt, die Lebenserwartung ist oft nicht besonders hoch, so das die Erfahrungen in einem Leben beschränkt sind. Auch in allen folgenden Lebensaltersstufen wird meist mehr als nur ein Leben verbracht, es können zwei bis drei Leben, jedoch auch wesentlich mehr sein. Es ist kein Wettlauf nach dem Motto: Wer ist am schnellsten mit den Inkarnationen fertig. Zwischen den Leben existiert die Seele auf der Astralebene, dort gibt es keine Zeit, der Zeitfaktor, der hier auf der Erde eine so große Rolle spielt, ist für eine Seele völlig unbedeutend.

 

Auf die „erste Stufe neugeboren“ folgt die „zweite Stufe neugeboren“ und so fort, bis zur „siebten Stufe alt“. Dann ist der Inkarnationszyklus abgeschlossen, die Seele sieht normalerweise keine Notwendigkeit mehr für weitere Inkarnationen, kann aber in besonderen Fällen inkarnieren, z. B. um als transzendente Seele durch ihr Verhalten, ihre Werke oder ihre Lehren die Menschheit als Ganzes oder große Teile davon zu unterstützen.

 

Die sieben Stufen lassen sich mit Entwicklungsschritten beschreiben, die in allen Altersstufen erneut ablaufen. JP van Hulle, die ein MICHAEL Channel ist, hat es einmal mit dem schwimmen lernen verglichen:

 

Altersstufe

Entwicklungsstufen

JP’s Schwimm-Vergleich

1

Neu in diesem Seelenalter, erste Eindrücke eines neuen Bewusstseins

Ein Zeh im Wasser als erste Erfahrungen

2

Grundlagen erfahren, Veränderungen und Unterschiede realisieren,

waten im Wasser bis zur Hüfte

3

Loslassen des bisherigen Bewusstseins und Erkundung des neuen Bewusstseins

Ins Wasser springen und eintauchen, den Grund verlieren

4

Vertiefen des neuen Bewusstseins, Identifikation und Integration

Erlebnis des Wassers, erfahren zu Schwimmen

5

Öffnung zu anderen, Austausch mit anderen über das neue Bewusstsein

Andere nass spritzen und Wasser genießen

6

Ausgleich mit anderen, Abbau von Karma, Harmonisierung

Schwimmen können, die anderen spritzen zurück

7

Beherrschung des Bewusstseins, Vorbild für andere, Lehren

Beherrschung des Wassers, Schwimmlehrer

 

 

Diese Übersicht zeigt allgemein, worin die speziellen Themen der verschiedenen Stufen, unabhängig vom Seelenalter bestehen.

 

Die folgende Übersicht zeigt spezifisch die verschiedenen Seelenaltersstufen für jedes Seelenalter. Es ist natürlich nur ein grober Anhaltspunkt. Jede(r) Mensch/Seele ist individuell, hat ein eigenes Profil, unterschiedliche Overleaves und ist unterschiedlich weit, in Bezug auf seinen aktuellen Zustand zwischen den jeweiligen Polen. Schwankungen gehören ja ebenfalls dazu.

 

 

 

Seelenaltersstufen in den verschiedenen Seelenaltern. nach: http://www.michaelteachings.com/soul_age_levels.htm , zum vergrößern, bitte anklicken
Seelenaltersstufen in den verschiedenen Seelenaltern. nach: http://www.michaelteachings.com/soul_age_levels.htm , zum vergrößern, bitte anklicken

 

 

Beispiel der Entwicklung einer erwachsenen Seele:

Eine Seele auf der ersten Stufe des erwachsenen Seelenalters fängt an, die Beziehungen und die damit verbundenen gegenseitigen Abhängigkeiten zu anderen zu sehen. Sie sucht nach mehr, als nur materiellem Erfolg, wie sie es als junge Seele getan hat.

 

Auf der zweiten Stufe vergleicht sie zwischen Karriere und Partnerschaft, wägt ab, erkennt eventuell damit verbundene Konflikte und stellt ihr altes „Weltbild“ in Frage.

 

In der dritten Stufe probiert sie aus, ist aber noch sehr unsicher, macht unterschiedliche Erfahrungen, die sie noch nicht vollständig bewerten und einordnen kann.

 

Die vierte Stufe ist die Phase der Konsolidierung. „Ich hab’s begriffen, ich weiß, wie es funktioniert und worauf es ankommt in Beziehungen.“ Beziehungen nehmen einen großen Raum im Leben ein, es ist intensiv und oft auch dramatisch. Fehler werden gemacht, erkannt und gegebenenfalls wird versucht, sie zu korrigieren, mit mehr oder weniger Erfolg.

 

Auf der fünften Stufe wird die Seele wagemutiger, es werden Erfahrungen gesucht, die das „normale“ Zusammensein mit anderen übersteigen. Das kann auch mal exzentrische Formen annehmen und vertieft die volle Bandbreite der zwischenmenschlichen Beziehungen.

 

Stufe sechs dauert oft länger, es werden mehrere Leben benötigt, um in vielen Beziehungen aus früheren Leben für Ausgleich zu sorgen. Die Seele möchte „lose Enden“ wieder aufnehmen und offene Punkte klären. Das gelingt nicht immer auf Anhieb. In dieser Phase fühlt sich eine Seele oft schlecht, es ist eine sehr schwierige und anstrengende Zeit und wenn sie sich bewusst ist, dass es ein notwendiger Prozess ist, Karma auszugleichen, um sich weiter zu entwickeln, wird es ihr leichter fallen, auch wenn persönliche Opfer zu bringen und Einschränkungen zu akzeptieren sind.

 

Die siebte Stufe ist deutlich entspannter. Hier geht es mehr um Besinnung, um das Klarwerden über die eigene Position, die eigenen Werte und die eigene Persönlichkeit. Das meiste „Pensum“ dieses Lebensalters ist geschafft, nur noch wenig Karma ist übrig geblieben. Viele versuchen auf ihrer letzten Stufe dieses Seelenalters durch die Weitergabe ihrer Erfahrungen und Einsichten an eine andere Person oder bei kardinalen Rollen auch an mehrere Personen, ihre eigene Verarbeitungsarbeit zu leisten. So multipliziert sich der Lernerfolg. Entsprechende Verabredungen im Zwischenleben kommen dann zum Tragen.

 

Übergang ins nächste Seelenalter: "Alt"

 

Auch eine alte Seele ist auf der ersten Stufe des Seelenalters Alt zunächst einmal „neu“. Erkundung und erste Erfahrungen werden auch hier erstmal gemacht. Das heißt, wesentliche Zeitanteile verhält sich der Mensch hier noch wie in der ihm vertrauten 7. Stufe Erwachsen.

 

Was ist hier anders?

 

Die Unsicherheit, die in den anderen Seelenaltern auf der ersten Stufe bestanden hat, ist hier nicht mehr so dominant. Man kann auf viele Leben zurückblicken und das führt zu einer „inneren Ruhe“, die andere Menschen unter Umständen als „sozial unangepasst“ wahrnehmen.

 

Beziehungen sind nicht mehr das zentrale Thema. Sie haben eine andere Qualität. Man kann im Zweifel auch ohne Partner leben. Menschen des anderen Geschlechts werden nicht unbedingt nur als potentielle Partner angesehen. Das Interesse ist weniger sexuell, es geht auch nicht mehr unbedingt um gemeinsame Ziele oder um Auseinandersetzung mit anderen.

 

Hier geht es um persönliche Einsichten, die man durchaus mit Hilfe von anderen gewinnt, die man aber nicht einfach intellektuell übernehmen kann, sondern die in Selbstreflexion gewonnen werden.

 

All das erfordert viele weitere Leben. Im ersten Leben auf der ersten Stufe Alt ahnt man davon noch nicht viel …

 


[scan] www.seele-verstehen.de

Zur Orientierung auf dieser Seite:

Navigation

erfolgt über die Kopfzeile. An jedem Seitenende kann man zum Anfang der Seite zurückspringen. Dort sind jeweils in der linken Spalte die Unterthemen aufgelistet.
 

Einstieg

gelingt vielleicht am besten mit dem Artikel "Über mich", dort steht, wie ich selbst zu diesem Thema gekommen bin.

 

In den "Grundlagen" finden sich Artikel zu einigen Themen, die ich für das Verständnis der gesamten Materie für wichtig halte. 
 

Der "Überblick" verschafft (hoffentlich) das, was er verspricht. Hier werden kurz die Michael Teachings vorgestellt.

 

Die Systematik der Seele, so wie MICHAEL sie uns vorstellt, ist unter der Überschrift "Matrix" dargestellt.


Unter "Themen" finden sich weiterführende Artikel zu einzelnen Aspekten der menschlichen Seele.

Möglicherweise unbekannte Begriffe sind im "Glossar" erläutert.

Quellen

sowohl Bücher als auch Links, sind hier aufgelistet. Es gibt hier auch noch ein paar Empfehlungen über das Thema dieser Seite hinaus.

 

Im Blog kann man immer wieder kurze Artikel zu allen möglichen Themen lesen, die mich gerade bewegen

 

Suchen

von Textstellen ist über die Eingabe von Suchbegriffen  hier möglich

 

Grafiken, Bilder und Photos

lassen sich mristens durch Anklicken vergrößern.

 

Übersicht

über alle Seiten dieser Website liefert die Sitemap, anzuklicken am linken unteren Rand jeder Seite. Hier können einzelne Seiten direkt aufgerufen werden.

 

Regelmäßige Besucher meiner Webseite können sich im Logbuch jederzeit darüber informieren, welche Artikel neu hinzugekommen sind oder überarbeitet wurden.

Weiterempfehlung

Wenn Sie diese Seite weiterempfehlen möchten, können Sie das leicht über einen Klick auf

Diese Seite weiterempfehlen

am linken unteren Rand jeder Seite tun. Ein Emailfenster öffnet sich dann

.

Kommunikation

mit dem Autor ist ausdrücklich erwünscht, im Blog, und unter Kontakt ist das hier möglich.

 

Gästebuch

Über freundliche Kommentare würde ich mich hier freuen!

Zu Fragen des Urheberrechts verweise ich auf mein

Impressum.

 

Hinweise zum Datenschutz findet man in meiner Datenschutzerklärung.

 

 

© 2010 - 2016

Rolf Herklotz

Meine andere Webseite:
art by rmh

Digital Art By

Birgit Herklotz

www.birgitherklotz.com

Besucher

seit 15.11.2011

Besucherzaehler

Verteilung meiner Besucher weltweit

seit 19.11.2014

Locations of Site Visitors